Auslandskrankenversicherung für die Hochzeitsreise

Auslandskrankenversicherung für die HochzeitsreiseDie Hochzeitsreise sollte die schönste Reise des Lebens werden. Nur die wenigsten Menschen wollen sich vor dem Antritt der Hochzeitsreise Gedanken darüber machen, dass sie auch während dieser Reise krank werden könnten. Doch niemand ist sicher vor unvorhergesehenen Krankheiten oder Unfällen. Daher ist es unverzichtbar, eine Reise- oder Auslandskrankenversicherung im Vorfeld der Hochzeitsreise abzuschließen.

Wer kann eine Auslandskrankenversicherung abschließen?

Jeder darf eine Reise- und Auslandskrankenversicherung abschließen, wenn er ins Ausland fährt. Daher eigenen sich Auslandskrankenversicherungen auch für die Hochzeitsreise. Es kommt nicht darauf an, wie lang die Reise dauert. Egal, ob es sich um einen Kurztrip handelt oder ob die Reise ein halbes Jahr dauern soll, es gibt verschiedene Arten von Krankenversicherungen, die auf die jeweiligen Reiselängen abgestimmt sind.

Warum braucht man eine Reise- oder Auslandskrankenversicherung?

Die meisten Menschen glauben, dass die gesetzliche Krankenversicherung auch im Ausland greift und eine zusätzliche Auslandsversicherung daher nicht notwendig ist. Das stimmt jedoch nicht ganz, denn die gesetzliche Krankenkasse übernimmt nur die Kosten bei Schadensfällen, die sich innerhalb der Staaten ereignen, bei denen ein Sozialabkommen mit Deutschland besteht. Das sind die sogenannten Schengen-Staaten, wozu die meisten Länder Europas zählen. Allerdings gibt es außerhalb dieser Länder gar keinen Versicherungsschutz durch die gesetzliche Krankenversicherung. Daher ist es für Brautpaare, die diese Länder bereisen möchten, unverzichtbar, eine zusätzliche Reisekrankenversicherung abzuschließen. Doch es gibt noch weitere Gründe, die für den Abschluss einer zusätzlichen Reiseversicherung sprechen. Nach schlimmen Unfällen oder im Fall von schweren Krankheiten muss der behandelnde Arzt im Ausland manchmal einen Krankenrücktransport veranlassen. Dieser Transport kann mehr als zehntausend Euro kosten und so schnell zur Kostenfalle werden, da er generell nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt wird. Ohne eine Auslandskrankenversicherung müsste der gesamte Krankenrücktransport demnach selbst gezahlt werden. Ein weiter Grund, der für eine Auslandsversicherung spricht, besteht darin, dass viele Behandlungen im Ausland teurer sind, als das in Deutschland der Fall wäre. Die gesetzliche Krankenkasse zahlt jedoch nur festgelegte Standardsätze. Sollten die Behandlungen im Ausland diese Sätze überschreiten, zahlt der Kranke selbst. Auch in diesem Fall können sich die Kosten mehrerer Behandlungen sehr schnell aufsummieren. Bei einer Auslandsversicherung werden diese Kosten hingegen vollständig übernommen.

Welche Auslandskrankenversicherungen ist am besten geeignet?

Das Angebot an Auslandskrankenversicherungen ist enorm. Deswegen ist es schwierig, die richtige Versicherung auszuwählen. Ein Vergleich der angebotenen Leistungen und Preise lohnt sich in jedem Fall. Prinzipiell gilt: Je länger die Hochzeitsreise dauert, desto umfassender sollte der von der Auslandsversicherung angebotene Versicherungsschutz sein. Eine normale Reisekrankenversicherung reicht bei den meisten kürzeren Reisen meist aus. Für längere Reisen sollte hingegen eine Auslandskrankenversicherung gewählt werden, die Vorsorgeleistungen enthält und einen Schutz bei einem vorübergehenden Aufenthalt in Deutschland bietet. Wenn die Hochzeitsreise die einzige Reise innerhalb des Jahres ist, dann kann eine Tagespolice gewählt werden. Wer jedoch jetzt schon weiß, dass die Hochzeitsreise nicht die letzte Reise des Jahres bleibt, sondern noch weitere Reisen anstehen, dann kann eine Jahrespolice eine günstige Alternative darstellen. In diesem Fall muss nicht für jede einzelne Reise eine Reiseversicherung abgeschlossen werden.

Welche Auslandsaufenthalte sind bei einer Reisekrankenversicherung abgedeckt?

Generell werden von Auslandskrankenversicherungen meist nur Urlaubsreisen abgedeckt. Für Geschäftsreisen müssen häufig besondere Versicherungen abgeschlossen werden. Da eine Hochzeitsreise jedoch als Urlaubsreise gilt, sollte es bei dem Abschluss hier keine Probleme geben. Eine Auslandskrankenversicherung deckt auch Reisen ab, die von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übernommen werden. Das gilt insbesondere für das europäische Ausland. Welche Auslandsaufenthalte von einer Auslandskrankenversicherung im Detail abgedeckt werden, hängt von dem jeweiligen Anbieter und der Art der Versicherung ab. Meist wird bei dem Abschluss der Auslandsversicherung bestimmt, für welche Länder sie gültig ist. Je nachdem, in welches Land die Hochzeitsreise gehen soll, sollte sich das Brautpaar vorher informieren, ob das gewünschte Land von der Auslandsreiseversicherung abgedeckt wird.

Wie wird eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen?

Wer eine Auslandskrankenversicherung abschließen möchte, sollte das am besten über das Internet erledigen. Denn dies ist ein sicherer, schneller und bequemer Weg, der zugleich die günstigsten Alternativen aufzeigt. Denn ein Preisvergleich der verschiedensten Versicherungsanbieter hilft dabei, die Auslandskrankenversicherung ausfindig zu machen, welche die besten Leistungen zu den günstigsten Preisen bietet. Bei der Wahl der Auslandsreisekrankenversicherung ist unbedingt darauf zu achten, dass der Rücktransport nach Deutschland von der Versicherung übernommen wird. Sobald ein günstiger Anbieter gefunden wurde, kann der Versicherungsantrag meist direkt online ausgefüllt und abgesendet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *